Wo bleibt der «Emotionale Mehrwert» bei der (Planungs-)Software?

Zählt zu den führenden EDV-Anbietern: OF-Software.

Die Wichtigkeit des «emotionalen Mehrwertes» bei der Implementierung von Software-Lösungen wird oft unterschätzt. Zu Unrecht. Denn bei einem solch neuralgischen Thema es geht nicht alleine um Produktvorteile.

 

 

Eine Software-Lösung für ein Unternehmen einzukaufen darf und kann nicht gleichbedeutend sein mit dem Erwerb der viel zitierten Katze im Sack. Schliesslich ist der Entscheid für eine Implementierung einer für die Nutzerinnen und Nutzer optimalen Software nicht nur ein nachhaltiger und strategischer. Der Schritt bedeutet auch, dass man eine enge Verbindung eingeht und ein Vertrauensvorschuss vorhanden sein muss. So oder ähnlich wie bei einer Ehe.

 

Software-Produkte mit «ESP»

Fast alle produktorientierte Unternehmen versuchen, sich eine so genannte Unique Selling Proposition («USP») – also ein Alleinstellungsmerkmal – anzueignen und dieses zu schärfen. Jene, die aber die Kundenbindung auch auf emotionaler Ebene optimieren möchten, setzen zudem auf die Emotional Selling Proposition («ESP»). «Dieser Aspekt der Kundenbindung ist bei uns genau so wichtig wie die Entwicklung der technologisch und im Handling optimalen Produktlösungen. Unsere Stärke ist nämlich auch im Bereich des CRM, also beim Umgangs mit der potentiellen wie auch bestehenden Kundschaft», bestätigt beispielsweise Pablo Gudenrath, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Support von OF-Software AG in Birsfelden/BL. «Bei unseren Produkten muss für die Nutzerinnen und Nutzer alles stimmen, von der einfachen, intuitiven Handhabung bis zur Effizienz und dem Zeitgewinn. Genau so wichtig sei jedoch, dass die Nutzerinnen und Nutzer sich explizit wohl fühlen mit dem Programm. Man «verheirate sich schliesslich auch auf Jahre mit der Software und  würde eine enge strategische und emotionale  Partnerschaft eingehen», pflegt einer der Gründer, Ronald Wiedemann, stets zu sagen. Und wer sich für eine lange Zeit bindet, sei es nun auf geschäftlicher wie auch privater Ebene, soll sich seiner Sache verhältnismässig sicher sein. So ist es ein OF-Software Unternehmensmotto, dass nur dann ein Produkt von einer zentralen Bedeutung für das Tagesgeschäft eingeführt werden sollte, das nicht nur bezüglich Effizienz begeistert, sondern auch  eine Identifikation entsteht mit demselben und mit den Leuten, die es entwickelt haben. Emmanuel Morin, auch er Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter der Entwicklungsabteilung, betont hierbei auch jenen Aspekt der dynamischen Weiterentwicklung der Softwarelösungen auf die individuellen Bedürfnisse. Auch hier entstehe eine emotionale Kundenbindung. Das Vertrauensverhältnis zu OF-Software entsteht zudem während des Prozesses in der Testphase. Pablo Gudenrath: «Es kommt in der Regel erst zu einem Geschäft, wenn das Produkt für die Nutzerinnen und Nutzer nach einer Testphase auch wirklich optimal stimmt. So gibt es bei uns auch kaum Wechselwünsche – eher noch Fragen für Upgrade-Lösungen.» Das Hauptanliegen der OF-Software AG ist im Übrigen die Entwicklung von anwenderfreundlichen und praxisorientierten EDV-Programmen, was Herstellung, Installation und Schulung von Software beinhaltet. OF-Software zählt heute zu den führenden EDV-Anbietern der Haustechnik-Branche in der Schweiz.

 

Vertrauensverhältnis 4.0 und Arbeit mit Sinn

Die «ESP» des Unternehmens basiert demnach also auf eine Kombination von Produktvorteilen und Kundenbindung. Die Entwickler und Supporter verstehen sich nicht nur als reine Fachleute, sondern als Sparringpartner der Kundschaft. Im Zeitalter der Digitalisierung und Umsetzungen von Effizienzvorgaben, sind nämlich auch die so genannten NEW WORK Philosophien im Aufwind. Hierbei geht es auch um das Ermöglichen von Potenzial und sinnstiftende Arbeiten. Hier können die OF-Software Produkte wie auch die Menschen dahinter punkten: «Wir mögen es, wenn wir mit jenen zusammen arbeiten können, die unsere Philosophie des gegenseitigen Vertrauens mittragen». Das OF-Software Team wird auch an der Swissbau 2020 vertreten sein und das Themenfeld Digitalisierung bereichern. Vom 14. bis 18. Januar 2020 bei der Messe Basel kann man sich von der Fachkompetenz und von der «ESP» der Birsfeldner Truppe überzeugen lassen. Überraschungen und Aha-Effekt garantiert.

 

www.of-software.ch