Was Kleines für zwischendurch

von Wilmar Schreiber

Gerade für kleine KMU bedeutete es Aufwand, Snacks, Getränke oder Kaffee bereitzustellen. Trotzdem möchten sie ihren Mitarbeitern etwas bieten. Eine Lösung: Vending-Automaten und Snack-Boxen, bereitgestellt von externen Unternehmen..

Vor allem für KMU lohnt es sich kaum, die Zwischenverpflegung zu organisieren oder eigene Automaten anzuschaffen. Oft ist in vielen kleineren Firmen auch der Platz oder das Budget begrenzt. Eine Möglichkeit sind extern-betriebene Snack- und Getränkeautomaten, eine andere sind die sogenannten Snackboxen, die besonders für kleine KMU eine passende Alternative sind.

Verpflegung für jeden Anspruch
Seit Ende 2004 bedient die Convend GmbH aus Münchenbuchsee (BE) unter dem Markennamen Snack24 Betriebe, Firmen und Einrichtungen in den Regionen Bern und Berner Oberland. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen im Bereich Betriebsverpflegung, Zwischenverpflegung und liefert Snacks, Kaffee und Getränke. Zum Angebot gehören Getränke- sowie Snackautomaten und sogar Glace-, Fleisch- und Käseautomaten, aber auch die beliebten Snackboxen, die bei fast 1’000 Kunden im Büro, in der Werkstatt oder im Pausenraum stehen. Die Boxen stehen in drei verschiedenen Grössen zur Verfügung und sind beispielsweise gefüllt mit Zwischenverpflegungen von süss bis salzig, frischem Obst von einem Partnerunternehmen oder gesunden Snacks von einem Partnerlieferanten. Und das Beste: Der Firmenkunde braucht sich um nichts zu kümmern.

Für die Unternehmen ist der Bezug der Zwischenverpflegung aus beispielsweise Getränkeautomaten, Snackautomaten oder Kombiautomaten von Snack24 grösstenteils gratis. Der Verkauf, die technische Betreuung sowie der zuverlässige Service bei den Automaten zählen zu den Prämissen des Verpflegungsunternehmens. Es übernimmt die Garantieleistungen bei den verkauften Geräten, den technischen Service sowie die Wartung und die Pflege.

Verschiedene Zahlungssysteme
Wer kennt es nicht, die Firma stellt eine «Kasse des Vertrauens» auf und bietet Getränke, Kaffee und Lebensmittel an, aber die Kasse stimmt am Ende nie. Die Lösung: Snack24 stattet die Vending-Automaten mit verschiedenen Zahlungssystemen aus. Münzwechsler, Notenleser, Kreditkartenleser – auch SIX-zertifizierte Cashless-Lösungen wie Legic und MiZiP – gehören zum Standard. Und das Neueste: Die Snacks lassen sich auch über die TWINT-App zahlen.

snack24

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\GF\BE\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353