KULINATA: Berns Food-Festival geht in die zweite Runde

Am Samstag, 21. September findet in Bern zum zweiten Mal die KULINATA statt.

Was wir essen, hat grossen Einfluss auf die Umwelt. Die KULINATA – eine Initiative der Stadt Bern – zeigt, wie nachhaltige Ernährung schmeckt, riecht, sich anfühlt – und dass sie alltagstauglich ist. Das Food-Festival geht am Samstag, 21. September mitten in der Stadt Bern in die zweite Runde. 44 Veranstalterinnen und Veranstalter – darunter Gastronomiebetriebe, Vereine, Kleinunternehmen und Produzenten – widmen sich auf dem Bahnhofplatz und im Berner Generationenhaus der Verbindung von Ge-nuss, Geschmack und Sinn-Haftigkeit mit nachhaltiger Ernährung. Der sorgfältige Um-gang mit dem was wir essen und trinken und der Genuss mit allen Sinnen stehen im Zentrum.

Im Innenhof des Generationenhauses können Interessierte auf einem spielerischen Parcours allerlei Produkte entdecken und ihre Sinne testen. Der Bahnhofplatz wird zum Esszimmer und zu jeder vollen Stunde können die Besucherinnen und Besucher auf einer geführten Tour hinter die Kulissen blicken und dabei die Konzepte und Ideen der-jenigen lokalen Anbieter und Organisationen kennenlernen, die sich für eine nachhal-tige Ernährung in und um Bern engagieren. Zudem laden allerlei Workshops zum Pro-bieren ein. Das detaillierte Programm ist auf www.kulinata.ch aufgeschaltet. Sozusa-gen als «Warm-Up» findet tags zuvor auf dem Bahnhofplatz das Foodsave-Bankett, eine Partner-Veranstaltung der KULINATA, statt.

www.kulinata.ch