Jenseits des Mainstreams | Das etwas andere Hotel in Thun

von Georg Lutz

Die Mischung in diesem Hotel in Thun ist ungewöhnlich. Urban, persönlich, leidenschaftlich, kreativ und traditionell: Aus dem ehemaligen Speditionsgebäude der Gerberkäse AG wurde das neue Spedition Hotel & Restaurant, das seine Gäste mit Design, Genuss und Entspannung betört.

Touristen, die von der Schweiz nur Reiseprospekte gesehen haben, erkennen oft erst in Thun die «echte» Schweiz. Hier sind die Berge des Berner Oberlandes zum Greifen nah, und der Thunersee sieht aus wie für eine Modelleisenbahn mit idyllischer Landschaft umgeben entworfen. Wer sich hier entspannen möchte oder eine Basisstation für Touren in das Berner Oberland anlegen möchte, ist genau richtig. Aber auch Businessreisende geniessen die einzigartige Atmosphäre. Und warum dann nicht gleich in einem einzigartigen Hotel absteigen?

Das Hotel war ursprünglich keine Ruhestadt für Reisende. Dies ist auch heute noch erkennbar. Die Geschichte der Gerberkäse AG ist spür- und erlebbar: im Gebäude mit seinen 120-jährigen Eichenbalken, die manchen Käselaib getragen haben, und mit den alten Türen, die schon viele Menschen eingelassen haben. Mit der schwedischen Firma Stylt Trampoli hat das Boutique-Hotel  einen Partner gefunden, der mit seinem Innen-Design Emotionen weckt und die Story der Spedition (weiter)erzählt – hier sind alte, unter Denkmalschutz stehende Eichenholzträger ebenso allgegenwärtig wie freche und kuriose Details, die in die über 100-jährige Hülle eingebettet wurden. Unzählige Preise zeugen von der Innovationskraft und der Begeisterung für die Gastronomie der Stylt-Trampoli-Designer – nicht zuletzt ersichtlich anhand des UNESCO-Prix-Versailles, den das Hotel für das schönste Intérieur weltweit erhielt. Hier erwartet die Gäste ein anspruchsvoller und atmosphärischer Rahmen, um vom stressigen Alltag bewusst Abstand zu gewinnen, abzuschalten und die Kraftreserven wieder aufzufüllen.

Geschichte
Die 1836 in Langnau gegründete Käse-, Fell- und Lederhandel Gerber & Co zog 1850 nach Thun. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts konzentrierten sich ihre Aktivitäten auf Milchprodukte – sie nannte sich nun Gerberkäse AG. Den Pionieren Walter Gerber und Fritz Stettler gelang es 1911, Käse durch ein besonderes Verfahren länger haltbar zu machen: Sie begründeten damit die Schweizer Schmelzkäse-Industrie. 1920 kamen die Gerberkäsli in den Handel. Später kamen als weitere Innovationen «Gala» und das Fertigfondue dazu.

2009 schloss Emmi den Produktionsstandort der 2003 übernommenen Gerberkäse AG. Das Boutique-Hotel «Spedition» und seine Restaurants führen die Tradition der Innovation fort: mit wohnlichem Design und einem gezielten Mix aus Bewährtem und Modernem.

Die «Spedition»
Das kleine, persönlich geführte Design-Hotel «Spedition» begeistert durch stimmungsvolles Ambiente, 15 individuell gestaltete Zimmer, moderne Wohlfühlküche und grosse Momente. Die Verantwortlichen leben unsere Kernwerte: jeden Tag und jede Nacht. Die Gäste spüren es – an der liebevollen Einrichtung des Hotels und der Restaurants, an der Freundlichkeit und Kompetenz des Personals, an den Speisen auf ihrem Teller und den erlesenen Tropfen in ihrem Glas. Man kann sich im Rahmen der «Spedition» die Zeit nehmen, die Welt zu erkunden und gute Momente zu erleben: den Rahmen, um vom täglichen Gehetze Abstand zu gewinnen, abzuschalten, Kraft zu tanken.
Hier entstehen Ideen. Oder frei nach Albert Einstein: Die Logik bringt dich von A nach B – die Vorstellungskraft aber überall hin.

Das Hotel
Erdtöne, Holz, Baumwolle und Leinen schaffen eine behagliche Stimmung. Alte, unter Denkmalschutz stehende Eichenholzträger, freche und kuriose Details, eingebettet in eine über 100-jährige Hülle sind allgegenwärtig.
Die 15 Zimmer sind thematisch individuell gestaltet – fünf Farbkonzepte begeistern jedes Naturell. Hochwertige Materialien in funktionalem, ästhetischem Design, Holzfussböden und zurückhaltend eingesetzte Farben prägen die Räume. Jensen Boxspringbetten garantieren einen tiefen und gesunden Schlaf.

Falls der Alltag ruft, steht die Technologie dafür zur Verfügung. Gäste surfen mit den hoteleigenen Samsung SuitePads im Internet, informieren sich über die Angebote des Hotels und der Destination Thun oder erledigen dringende Mails. Kostenloses WLAN im ganzen Haus und künstlerisch gestaltete Wohlfühlecken zum Arbeiten sorgen für ein produktives und kreatives Ambiente.

www.speditionthun.ch/de