Frische, handgemachte Kosmetik aus England

von Freya Mohr

Natürliche Kosmetikprodukte sind im Trend. Verbraucher achten immer mehr auf Inhaltsstoffe und möchten wissen, unter welchen Bedingungen die Produktion stattfindet. Was manche Hersteller sich erst jetzt auf ihre Fahne schreiben, ist für das Kosmetikunternehmen LUSH längst selbstverständlich.

Der vegetarische und vegane Lebensstil geht weit über die Ernährung hinaus. Auch Beauty-Produkte und Kosmetikartikel müssen pflanzenbasiert sein. Und nicht nur das: Tierversuche, um die Pflegeprodukte auf ihre Verträglichkeit zu testen, sind für Veganer und Vegetarier ebenso tabu. Ein weiterer Trend, der auch vor der Kosmetikbranche nicht haltmacht, ist Fair Trade. Ethischer Handel achtet auf faire Arbeitsbedingungen, Nachhaltigkeit und biologischen Anbau. Wenn dann auch noch alles umweltschonend verpackt ist, wäre das natürlich noch besser. Aber gibt es Unternehmen, die all das in ihrer Unternehmensphilosophie vereinen?

Das britische Kosmetikunternehmen LUSH ist so eines. Und das nicht erst seit dem Hype um diese Themen in der breiten Öffentlichkeit. Ethische Werte wie Fair Trade, gute Arbeitsbedingungen, Natürlichkeit und Nachhaltigkeit stehen bei der Marke seit der Firmengründung 1996 im Mittelpunkt und sind Bestandteil der Unternehmensgeschichte.

Mittlerweile sind die bunten und fantastisch duftenden Kosmetikgeschäfte mit vegetarischen und veganen Kosmetikprodukten in allen grossen Schweizer Städten präsent. Im Sortiment findet sich alles, was das nachhaltige Frauen- und Männerherz begehrt. Was die Verpackung angeht, versucht LUSH so wenig Material wie möglich zu verwenden. Fast die Hälfte des Sortiments umfasst «nackte» Produkte, die das Unternehmen ohne Verpackung anbietet. Dazu gehören unter anderem Badebomben, Seifen und Haarshampoos in fester Form. Andere Kosmetikprodukte hingegen schützen Verpackungen aus recyceltem Material, beispielsweise aus Coffee-to-go-Bechern.

Sogar die Inneneinrichtung der trendigen Shops wird aus nachhaltig aufgearbeiteten Altholzbeständen gefertigt. Die Kundschaft soll sich wohlfühlen und ein Einkaufserlebnis der besonderen Art geniessen. Begeisterte Mitarbeitende vermitteln die Philosophie mit sehr viel Transparenz und Ehrlichkeit an die Kundschaft. Zudem lehnt LUSH Tierversuche kategorisch ab und fördert Fair-Trade-Initiativen auf der ganzen Welt, beispielsweise durch den Einsatz für gute Arbeitsbedingungen, die Berücksichtigung des Arbeitsrechts und das Achten auf Nachhaltigkeit.

Seit der Gründung vor 23 Jahren steht LUSH für innovative, frische und handgemachte Kosmetik, die nach ethischen Massstäben hergestellt wird, ohne Menschen, Tieren oder dem Planeten zu schaden. In der Schweiz ist LUSH seit Anfang 2002 präsent und betreibt 18 Shops sowie einen zweisprachigen Internetshop. Vor Ort in den Shops kann die Kundschaft die Produkte direkt ausprobieren.

www.lush.ch