Das grosse Comeback

von anna bähni

spitzenköche im casino bern: Florian bettschen, Dave wälti und adrian bürki.

Seit dem 5. September verwöhnt das Casino Bern seine Gäste mit einem Gastronomieangebot aus fünf eigenständigen Konzepten. Mit einer Mischung aus tradition und innovation setzt das Casino Bern neue Massstäbe in der Berner Kultur-, Kulinarik- und Eventszene. «alles aus einer Hand» lautet die Devise des Hauses, das sich so als kultureller und gesellschaftlicher Treffpunkt positionieren will.

Mit einem grossen Fest feierte das Casino Bern vom 5. bis 8. September sein Comeback. Unter der Leitung von Ivo Adam werden zukünftig die Bereiche Kultur, Kulinarik und Events unter einem Dach vereint. Während über zwei Jahren wurde das Traditionshaus im Herzen von Bern umgebaut und an den neuen Konzepten für die Bereiche Kultur und Kulinarik gearbeitet.

Von Konzerten über Kleinkunst, Satire bis hin zu Varieté – die Begegnung verschiedener Genres wird die kulturelle Zukunft im Casino Bern prägen. Dabei wird das Casino Bern auch als Veranstalter aktiv. «Im Zentrum unserer eigenen kulturellen Angebote steht ein lässiges Herangehen an die klassische Musik, das Ausprobieren neuer Formate in Kombination mit der hauseigenen Gastronomie», erläutert Nik Leuenberger, Leiter Kultur.

Im Bereich Kulinarik decken fünf Gastronomie-Treffpunkte die unterschiedlichsten Bedürfnisse ab: mondän im Salon d’Or, unkompliziert in der Bistrobar, gediegen im Restaurant, exotisch-japanisch am Cheftisch und exklusiv am Zunfttisch. Fünf Restaurants, drei Chefköche, eine Handschrift – Ivo Adam und seine Crew vereinen unterschiedliche Küchen unter einem Dach: «Von lokal und leaf-to-root bis hin zu unkompliziert-französisch, klassisch-italienisch und authentisch-japanisch», erklärt Ivo Adam, Direktor des Casino Bern.

SpitzenKöche im Casino Bern
Ivo Adam hat für die Restaurants ein erfahrenes Team zusammengestellt. Er selbst wird seine Handschrift sichtbar machen, den «Frontbetrieb» jedoch vollständig in die Hände seines Teams legen. Florian Bettschen übernimmt als Küchendirektor die Verantwortung für die verschiedenen Konzepte und führt die Brigade. Als Küchenchef für das Restaurant im Casino Bern hat Adam seinen langen Weggefährten Adrian Bürki nach Bern geholt. Bereits in Ascona (Seven) und in Zermatt (After Seven Zermatt) vertrat und entwickelte er als Küchenchef die Ideen von Ivo Adam. Als Küchenchef für die Bistrobar konnte Dave Wälti gewonnen werden. Der junge Spitzenkoch wirkte zuletzt in der Eisblume Worb. Nebst dem Leitungs team werden rund 30 Personen in der Küche und ebenso viele im Service tätig sein.

www.casinobern.ch

 

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\GF\BE\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353