Bern sattelt auf

von Freya Mohr

Verstopfte Strassen, Autolärm und Abgase – viele Städte suchen nach Lösungen, um ihre Innenstädte vom Autoverkehr zu entlasten. Neu stehen in vielen Schweizer Städten Velos zum Verleih. Das entlastet das Zentrum vom motorisierten Verkehr. Auch Bern steigt jetzt aufs Velo.

Mit dem Velo lässt sich eine Stadt schnell und bequem erkunden. Aber wer hat bei einem Städteurlaub schon sein eigenes dabei? Dann gibt es noch die Einwohner, die vielleicht nur gelegentlich eine Velo-Tour durch die eigene Stadt machen möchten. Oder ein Pendler sucht nach einer Alternative, um an sonnigen Tagen nicht den letzten Streckenabschnitt vom Bahnhof zur Arbeit mit dem Bus zurücklegen zu müssen. Sich deswegen gleich ein eigenes Velo anzuschaffen, ist in Zeiten der Sharing Economy nicht mehr notwendig. Bikesharing liegt im Trend. Viele Städte bieten heute ein flächendeckendes Veloverleihsystem für Besucher, Pendler und Einheimische. Jetzt rüstet auch Bern auf.

Mit dem Angebot von PubliBike, einer 100-prozentigen Tochtergesellschaft von PostAuto, erhält die Stadt Bern ein Veloverleihsystem mit einer hochwertigen Veloflotte. Die Hälfte der Velos sind E-Bikes mit einer Unterstützung bis zu 25 Kilometern pro Stunde – zu 100 Prozent durch Ökostrom betrieben. Die ersten Velos stehen bereits ab Ende Juni bereit. Am 7. Mai haben die Arbeiten für die Installation der ersten 60 Ausleihstandorte mit 350 Velos und 350 E-Bikes begonnen. Die Arbeiten umfassen Markierungsarbeiten sowie – je nach Ausstattung des Standorts in unterschiedlicher Ausprägung – die Installation von Stelen und Blenden. Im Sommer wird der Ausbau des Ausleihsystems weiter vorangetrieben. PubliBike geht davon aus, dass bis Herbst rund 100 Standorte mit 1’200 Ausleihvelos angeboten werden können.

Das schweizweit grösste Veloverleihsystem bietet am Ende eine Flotte von 2’400 Velos an rund 200 Ausleihstationen an. Die Stationen decken das gesamte Stadtgebiet ab, mit dem Ziel, dass mindestens alle 300 Meter rund um die Uhr Ausleihvelos bereitstehen. «Die Umsetzung des Veloverleihsystems ist ein weiterer Schritt Richtung ‹Velo-Hauptstadt› Bern», freut sich Gemeinderätin Ursula Wyss. «Gemeinsam mit dem öffentlichen Verkehr und weiteren Sharing-Angeboten unterstützt das Veloverleihsystem eine flexiblere Mobilität und eröffnet den Nutzerinnen und Nutzern zusätzliche Möglichkeiten im täglichen Mobilitätsverhalten.»

Die Ausleihe basiert auf einem attraktiven Tarifsystem und einem einfachen, kundenfreundlichen Zugangssystem via App für die regelmässige und spontane Nutzung. Das Veloverleihsystem ermöglicht es, Velos und E-Bikes in ganz Bern 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche auszuleihen. Dies funktioniert mit oder ohne Abonnement innert weniger und einfacher Schritte via der PubliBike-App oder dem SwissPass. Beim Kauf eines Jahresabonnements verringert sich der Minutentarif.

www.publibike.ch