Achtung beim See- oder Flussbad: Zeckenstiche haben massiv zugenommen

von Adrian Vonlanthen

Vorsicht vor Zecken beim Baden.

Diese Tage lädt das warme Wetter zum See- oder Flussbad ein. Damit der entspannte Sommerausflug nicht beim Arzt endet, ist es wichtig sich vor Zecken zu schützen. Denn die Spinnentiere können gefährliche Krankheiten übertragen.

An sonnigen Sommertagen lockt das kühle Nass. Aber aufgepasst: Der traumhafte Ausflug an See oder Fluss kann auch zum Alptraum werden. Nämlich dann, wenn die Zecke zusticht und dies im schlimmsten Fall zu einem Besuch beim Arzt führt. Zecken sind vor allem im Frühling und Herbst besonders aktiv. Aber auch im Sommer besteht die Gefahr, in der Natur von einer Zecke gestochen zu werden. Folgende Tipps gibt die Suva zum Thema Zecken:

Vor Zeckenstichen schützen

  • Meiden Sie Wald- und Wegränder bis auf 2000 m. ü. M., sofern die Temparatur über 8 Grad Celsius beträgt. Zecken halten sich typischerweise in Gestrüpp, Büschen, Blattwerk, Unterholz sowie auf Gräsern und Farnen auf – dies bis zu einer Höhe von 1,5 Meter über Boden.
  • Kleider als Zeckenschutz: Tragen Sie wenn möglich geschlossene, den Körper bedeckende, helle Kleidung. Auf hellen Stoffen sind Zecken besser zu erkennen. So können sie schnell entfernt werden, bevor sie auf die Haut gelangen und stechen.
  • Benutzen Sie für Haut und Kleider ein Zeckenschutzmittel.
  • Zecke entfernen: Zecke direkt über der Haut mit Pinzette oder spezieller Zeckenzange fassen und senkrecht zur Hautoberfläche herausziehen. Stichstelle desinfizieren.
  • Das Bundesamt für Gesundheit empfiehlt, sich beim Hausarzt oder in einer Apotheke impfen zu lassen.
  • Ein Zeckenstich wird als Unfall eingestuft und die Behandlungskosten von der Unfallversicherung übernommen.

www.suva.ch

Warning: A non-numeric value encountered in D:\www\www366\GF\BE\wp-content\themes\Newspaper\includes\wp_booster\td_block.php on line 353